Vorrunde zur Kreismeisterschaft der Schulen im Fußball

Vorrunde zur Kreismeisterschaft der Schulen im Fußball

In den Vorrunden zur Kreismeisterschaft gescheitert sind das Jungenteam der Jahrgänge 2002/2003 sowie das Mädchenteam der Jahrgänge 2004/2005 der Realschule Sundern bei den Spielen auf dem Kunstrasenplatz in Hüsten.

Die Jungen schlugen sich sehr gut. Nach einem 2:2-Remis gegen das Franz-Stock-Gymnasium gewann man die beiden anderen Spiele gegen das St. Ursula-Gymnasium 2:1 und gegen das Mariengymnasium Arnsberg 3:2.

Am Ende entschied die Tordifferenz über das Weiterkommen. Die war bei den Jungen des Franz-Stock-Gymnasium besser.

Die Realschule spielte mit folgenden Jungen: Luis Fink, Elias Rienermann (beide 10c), Daniel Lübke (10b), Nico Brechmann, Oliver Niedbala, Moritz Bäcker (alle 9a), Michael Triwer, Jona Kemper, Bilal Safaryar, Marc Schultz (alle 9c), Malte Baehr, Amir Kadri, Florian Schröder, Aaron Börger, Phil Schmidt (alle 9d).

Betreuender Lehrer war Hr. Siebeck.

Die Jungen der Jahrgänge 2004/2005 sollten auch in Hüsten spielen. Weil aber eine ganze Reihe von Spielern kurzfristig aus diversen, unverständlichen Gründen abgesagt hatte, wurde die Teilnahme abgesagt.

Die Mädchen der Realschule der WK III (Jhg. 2004/5) spielten gegen die Heinrich-Lübke-Schule Brilon und gegen das St. Ursula-Gymnasium Neheim. Zunächst gab es einen klaren Erfolg gegen Brilon, der mit 9:0 zwar hoch ausfiel, aber dennoch wurden Torchancen zuhauf vertan bzw. die gute Torhüterin rettete. Nachdem auch das Neheimer Gymansium gegen Brilon mit 10:0 gewonnen hatte, musste der direkte Vergleich entscheiden.

Am Ende hieß es 4:0 für das St. Ursula-Gymnasium. Bereits nach 1 Minute fiel das 0:1. Danach vergaben die Realschul-Girls mehrere gute Möglichkeiten zum Ausgleich bzw. zum Führungstreffer. Kurz vor der Pause fielen dann die Treffer zum 2:0 und 3:0. Auch nach der Pause hatten unsere Mädchen ebenso noch einige Torchancen wie das Neheimer Gymnasium. Letztlich fiel noch der vierte Treffer, während der Realschule Sundern ein Tor verwehrt blieb.

Das Team (in Klammeren die Tore im ersten Spiel): Samia Wirth (7d), Johanna Brünnich, Florine Grote (1), Alicia Krzminski (2), Lea Tebbe (alle 8c), Lena Rinsche (1), Kira Garcia Llaves (3), Anastasia Tammaro (2), Ellen Vannahme (alle 7d), Johanna Pöhler (7a).

Betreut wurde das Team von Hr. Gramsch sowie den Sporthelferinnen Aurela Berisha und Lisanne Schöttler.

 

Bild: Die Mädchen der Realschule beim Turnier in Neheim.

Hinterlasse einen Kommentar:

Sei der erste, der das kommentiert!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz